12.09.2017

Interessenten zur Mitarbeit im Schwerpunktaufgabenbereich "Aktivitäten und Strukturen der vfdb" gesucht

Die Vereinigung zur Förderung des Deutschen Brandschutzes e.V. (vfdb) hat unter anderem die wissenschaftliche, technische und organisatorische Weiterentwicklung der Gefahrenabwehr für mehr Sicherheit voranzutreiben und zu fördern. Besonderes bezieht sie sich dabei auf den Brandschutz, die technische Hilfeleistung, den Umweltschutz, den Rettungsdienst und den Katastrophenschutz (nichtpolizeiliche Gefahrenabwehr). Dazu gehören aber auch Aspekte aus Fachgebieten, die mit diesen Bereichen verwandt sind sowie die Aufklärung der Bevölkerung über den Schutz vor solchen Gefahren.



Zur Überprüfung der derzeitigen Aktivitäten und Strukturen sowie deren zielgerichtete Weiterentwicklung wurde vom Präsidium der vfdb die Bildung des Schwerpunktaufgabenbereiches (SAB) "Aktivitäten und Strukturen der vfdb" beschlossen. Der SAB hat sich bereits Anfang Mai konstituiert. Zu den Zielen und Aufgaben, die das Präsidium vorgegeben hat, gehört vordringlich die Entwicklung eines Leitbildes der vfdb. Dabei sollen zwölf Vertreterinnen und Vertreter aus der Mitgliederschaft der vfdb mitwirken, die die aktuelle Mitgliederstruktur repräsentieren. Gesucht werden Interessenten, die diese Voraussetzungen mitbringen:

  • Persönliches Mitglied oder benannter Vertreter korporativer Mitglieder der vfdb.
  • Hohes Interesse zur Mitarbeit an struktureller Weiterentwicklung der vfdb
  • Bereitschaft zur Teilnahme an Sitzungen (überwiegend in Münster und Hannover).

Der SAB hat folgende Vorgehensweise erarbeitet:

  1. Entwicklung eines Leitbildes der vfdb mit den Komponenten „Vision“ und „Mission“. 
Der Termin zur Entwicklung des Leitbildes ist am 12./13.10.2017 in Münster gesetzt

  2. Operationalisierung des Leitbildes durch kritische Prüfung und ggf. Weiterentwicklung von Aufbau- bzw. Ablauforganisation.

  3. Anpassung der Satzung und ggf. Entwicklung/Modifizierung ergänzender Geschäftsordnungen.

  4. Ggf. Weiterentwicklung bzw. Anpassung von „Werkzeugen“ und Produkten.  

Die Entwicklung des Leitbildes soll als moderierter Prozess erfolgen.

Auslagen werden für Mitwirkende auf Antrag ersetzt.



Wir freuen uns über eine aussagekräftige Bewerbung (insbesondere mit Angabe der vertretenen Arbeits- und Interessenbereiche und der eigenen Motivation) inkl. fachlichem Lebenslauf. Der Umfang der Bewerbung sollte inkl. Anlagen drei DIN A4-Seiten nicht überschreiten und wird bis zum 22.09.2017 per Mail an aschenbrenner@vfdb.de erbeten.



gez. Dirk Aschenbrenner


Präsident und Leiter SAB „Aktivitäten und Strukturen der vfdb“