Zum Hauptinhalt

Aufbau und Mitglieder des Präsidiums der vfdb

Das Präsidium ist ein Organ des Vereins gemäß §7 der Satzung. Es besteht aus den von der
Mitgliederversammlung bestätigten Personen und dem Vorstand. Der Präsident ist Vorsitzender des Präsidiums. Das Präsidium tagt in der Regel halbjährlich.

Zu den Aufgaben des Präsidiums gehört vornehmlich die Beratung des Vorstandes sowie die Abstimmung über alle wesentlichen Entscheidungen. Insbesondere sind hier folgende Aktivitäten zu nennen:

  • Durchführung von Tagungen und Symposien und ihre Inhalte,
  • Herausgabe von Technischen Berichten, Richtlinien, Merkblättern und Denkschriften sowie die
  • Ehrung von Mitgliedern.

Gemäß Satzung gilt weiterhin: Dem Präsidium sollen mindestens 16 stimmberechtigte Mitglieder angehören aus dem benennenden Verband, dem Gremium oder der Arbeitsgemeinschaft.
Das Präsidium soll die an den Satzungszielen interessierten Verbände, Ausschüsse und Arbeits­gemeinschaften und die Mitgliederstruktur in der vfdb in geeigneter Weise widerspiegeln.

Aktuell ist das Präsidium wie folgt besetzt (Reihenfolge der Nennung gemäß Satzung):

Schwerpunktaufgaben-
bereiche (SAB)

  • SAB Statistik (Brandschadenstatistik)
  • SAB Wirtschaft (Bearbeitung wirtschaflicher Fragestellungen des gemeinnützigen Vereins)
  • SAB Messen und Öffentlichkeitsarbeit (Social Media Auftritt, Besuch von Messen etc.)
  • SAB Forschung (Bearbeitung der Forschungsprojekte, Akquise von Neuprojekten)
  • SAB Aktivitäten und Strukturen (Modernisierungsprozess der vfdb, Leitbild etc.)

Für die Berufsfeuerwehren:

Jochen Stein (AGBF Bund - Leitung)

Dr.-Ing. Georg Belge (AGBF Bund)

Dr. Schwarz (AGBF Bund)

Für den Werkfeuerwehrverband:

Raimund Bücher (WFeuV)

Bernhard Tschöpe (WFeuV)

Für die Forschungsinstitute:

Frank Mehr (IBK)

Prof. Dr.-Ing. Uli Barth (Bergische Universität Wuppertal)

Prof. Dr.-Ing. Jochen Zehfuß (TU Braunschweig)

Für die Landesbehörden/ -ministerien:

Matthias Ott

Für das Schornsteinfegerhandwerk:

Marcus Schleef (ZIV)

Für die Versicherungswirtschaft:

Frank Bieber (VdS)

Marco van Lier (GDV)

Für den Bundesverband der Deutschen Industrie:

Gerhard Fröhling

Für die Ausbildungsstätten:

Berthold Penkert (IdF)

Für das Rettungswesen:

Dr.med. Uwe Lühmann

Für den Deutschen Feuerwehrverband (DFV):

Dr. Christoph Weltecke

Hermann Schreck

Lars Oschmann

Für die Feuerwehrgeräte- und Fahrzeugindustrie, technischer Brandschutz:

Dr. Sebastian Festag (ZVEI)

R. Reimers (Minimax)

Klaus Kutzner

Für die Bundesbehörden /-ministerien:

Giulio Gulotta (BBK)

Für das europäische Ausland:

Sebastian Vries (FEU)

Für die Gewerkschaften:

Dr. Andreas Bräutigam (KOMBA)

Arno Dick (ver.di)

Für den Normenausschuss Feuerwehren:

Karsten Göwecke

Für die Brandschutzingenieure:

Marco Schmöller

Für die Mitglieder (je 1000 Mitglieder ein Sitz):

Dr. Sarah-K. Hahn

Marcus Bätge

Claus Lange

Neben den gewählten Mitgliedern des Präsidiums gibt es zwei feststehende Positionen. Dies sind die Leitung des TWB sowie die Referatsleitung des Referates Feuerwehren (Referat 3).

Aktuell sind dies:

Für den Technisch-Wissenschaftlichen Beriat (TWB):

Dr.-Ing. Anja Hofmann-Böllinghaus

Für das Referat 3:

Dr. Christian Miller

Mitmachen und Kontakte knüpfen im Netzwerk für Schutz, Rettung und Sicherheit